Dauer einer Freien Trauung

Ein Wort vorab

Zur freien Trauung allg.

  1. Freie Trauung, eine Alternative?
  2. Verwechslungsgefahr! Eine Hochzeit – Zwei Rollen
  3. Ablauf einer freien Trauung (allg.)
  4. Sitzordnung
  5. Technik
  6. Musiker, Playlist, oder selber singen?
  7. Deko, Traubogen, Blumen, usw.
  8. Mehrsprachigkeit
  9. Dauer einer freien Trauung
  10. Der Wert eines Trauredners
  11. Das bin ich: Euer Trauredner Eike
  12. Warum hast Du die Albe an?
  13. Was ich noch sagen will …

Die freie Trauung: Das Ritual

  1. Einzug: Eine Wissenschaft für sich
  2. Begrüßung/Eröffnung
  3. Trauansprache
  4. Die Trauung I: Das (Verbindungs-) Ritual
    Trauversprechen, Traufrage, Antwort & Bestätigung
  5. Die Trauung II: Bestätigungsrituale
    Brautkuss, Ringe, (Segen)
  6. Die Trauung III: Besondere Rituale
    Passendes & Unpassendes
  7. Abschluss: Ruhig oder Vollgas?
    Der Auszug
  8. Was ich noch sagen will …

Freie Trauung (auf Mallorca) feiern –
Wie lange dauert so eine Zeremonie?

Das fragen mich tatsächlich viele Paare. Ja, wie lange dauert dann eine Freie Trauung auf Mallorca? Das ist schnell beantwortet: Ich kann es nicht sagen! Das hängt von vielen Kleinigkeiten ab, aber vor allem, von einem ganz wichtigen Punkt. Auf den will ich mal zuerst eingehen.

Der Frage nach der Dauer geht meist ein ganz anderer Gedanke voraus. Meist ist es die Sorge darum, dass es Euren Gästen gut geht, dass sie sich nicht langweilen, während ihr Euch da traut, dass sie nicht zu sehr in der Sonne schmoren müssen, oder was auch immer. Keine Frage, ich verstehe die Sorge. Aber wenn diese Frage auftaucht, macht Euch unbedingt bewusst, dass ihr für Euch heiratet. Dass das Euer Fest ist. Das dieser Moment in Eurer Beziehung nie wieder kommen wird – und ihr solltet einfach nicht für Eure Gäste heiraten. Lest Euch gerne meinen Artikel mit den: Eine Hochzeit – aber zwei Rollen dazu nochmal durch.

Dass es Euren Gästen gut geht, dafür habt ihr im Vorfeld ja gesorgt. Alle haben ggf. was zum trinken, sitzen im Schatten – und gut. Jetzt seid ihr dran. Das ist Eure Trauung – und die geht eben genau so lange, wie ihr sie mit mir geplant habt. Ende.

ich weiß, es gibt auch Trauredner, die so eine Freie Trauung in rund 20 Minuten abgevespert bekommen. Ok. Kann man machen – wenn ihr das so wollt. Aber für das größte Beziehungsfest, dass ihr zusammen jemals in Eurem Leben feuern werdet, kann man sich auch entsprechend Zeit nehmen, oder nicht? Kurz, schnell, HoppHopp – für mich ist das nichts.

Und zu planen, gibt es da schon einige kleine und große Elemente, die sich ganz erheblich auch auf die Dauer der Zeremonie auswirken. Schauen wir uns das mal vom Einzug aus an.

  1. Einzug: Klassischerweise zieht die Braut mit dem Papa ein. Für die Dauer – kein Ding. Das dauert genau ein Lied lang. Als Braut kannst Du aber auch mit Deinen Brautjungfern einziehen, Du kannst Deine Nichten und Neffen voraus schicken, Ihr könnt zusammen mit Euren Bridesmaid und Groosmen als doppelten Einzug die Zeremonie starten, oder Du kannst mit dem Pferd kommen. Das macht alles einen Unterschied – auch in der Dauer.
  2. Begrüßung/Trauansprache: Diese beiden Textblöcke dauern so lange, wie Euer TraurednerIn eben meint, etwas sinnvolles beitragen zu können. In der Regel sind das so ungefähr 15min – 20 min.
  3. Trauung: Die kürzeste Version, ist die einfache Traufrage. Kennt ihr auch schon: „Willst Du, …?“ und fertig. Ich finde ja, dass ist kein Ritual, dass zu einer Freien Trauung wirklich passt. Aber kann man machen. Die schönste Version ist, sich persönlich etwas zu sagen. Das individuelle Trauversprechen. Und das hat am Ende auch etwas mit Dauer zu tun.
    Wenn ihr in ner kleinen Gruppe dann beim Ringtausch auch noch nen Halbkreis macht, dann sind nochmal sieben Minuten auf der Uhr.
  4. Abschluss: Die schnellste Form ist, die Trauung mit einem fröhlichen Spruch zum Abschluss zu bringen, die Bar für eröffnet und Euch alle rauszuschmeißen. Am Ende ist aber auch super Platz für die Glückwünsche der Trauzeugen. Das braucht auch ein bisschen Zeit.

Im Schnitt: 43 Minuten!

Das Wichtigste

Vergesst bitte nie, heiraten tut ihr für Euch, Eure Entscheidung feiern, mit allen Gästen zusammen. Wenn ihr das verwechselt, dann gibt´s Chaos. Eine Freie Trauung dauert daher eben genau so lange, wie ihr die Zeremonie gestaltet haben wollt. Fertig. Das kann niemand kritisieren.

Elemente wie Einzug, Trauversprechen, Ringkreis, weitere Rituale, Glückwünsche der Trauzeugen, usw. können die Zeremonie ein bisschen hinausziehen. Langweilig wird es Euren Gästen – aber vor allem Euch – auf keinen Fall. Kurzweilig, lebendig und bewegend bleibt es zu jedem Zeitpunkt.

Was all diese Details im Einzelnen und ganz genau meinen, dazu habe ich in meinen anderen Artikeln geschrieben. Wühlt Euch doch einfach mal durch. Ihr werdet sehen, dass in so einem klassischen Ablauf einer Freien Trauung ganz viel Platz ist, diesen so zu gestalten, wie ihr Euch das wünscht. Am Ende soll muss ja auch alles genau so werden, damit ihr Euch zu 100% darin wiederfindet.

Timing – Planung – Weddingplaner

Ja, ich weiß. So eine Hochzeit will ja auch ordentlich geplant werden. Dazu ist es wichtig zu wissen, wie lange der Slot ist, denn man für die Freie Trauung einplanen soll. Bitte, lasst Euch da von keinem reinreden. Schon gar nicht von Eurem Weddingplaner. Nach gemeinsamer Besprechung mit Eurem TraurednerIn wisst ihr mehr. Dann kann man die Dauer gut abschätzen.

In der Regel aber dauert eine Freie Trauung so ungf. 43 Minuten. Dann ist man nicht durchgehetzt, hat jedem Element respektvoll die Zeit gelassen, wie ihr es erleben wolltet und ihr habt eine wirklich, wirklich schöne Erinnerung Euch geschaffen. Eine Erinnerung, die ihr zukünftig noch Hochzeitstag um Hochzeitstag gerne wiederbeleben und feiern wollt.

Alles Weitere besprecht in Ruhe mit mir. Dafür bin ich ja da. Ich habe alle Zeit der Welt um mit Euch Eure Freie Trauung auf Mallorca auch genau so zu planen, wie ihr das wollt.